Mit neuem Trainergespann in die Saison 2018 / 2019

Zugriffe: 2374

Am 18.06.2018 hat das neue Trainergespann Sven Warnke und Tim Trübenbach den Startschuss zur Vorbereitung auf die kommende Saison 2018/2019 für die 2. Damen der HSG Cluvenhagen / Langwedel gegeben. Auf die Mannschaft warten zahlreichen Trainingseinheiten in der Sporthalle und rund um die Cluvenhagener „Dünen“.

Das Trainerduo hat in der diesjährigen Planung einen besonderen Fokus auf ein intensives und abwechslungsreiches Programm für die Mannschaft gelegt. So fand das Training am gestrigen Tage in der Cornamix Athletes Box statt. Mit einem Mannschaftstraining gemixt aus präventivem und funktionellen Elementen wurde an der Athletik in den gezielten Bereichen Kraft, Koordination, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit gearbeitet. Natürlich stand, neben dem leidenschaftlichen Training der Spaß an oberster Stelle.

Mit von der Partie waren auch die drei Neuzugänge Alicia Zoe Becker, Mareike Kopelke und Jasmin Braunschweig. Ergänzt wird der motivierte Haufen durch hoffnungsvolle junge Spielerinnen, die aus der eigenen A-Jugend in die Damenmannschaft aufrücken. Der Fokus der Vorbereitung liegt insbesondere darauf, den Spaß am Handball wieder zu entdecken, der bei vielen in der vergangenen Runde verloren gegangen ist. Nichts desto trotz soll in der Vorbereitung auch hart gearbeitet werden, um in der neuen Saison den Kampfgeist aufleben zu lassen und das ein oder andere Spiel zu gewinnen. Denn Gewinnen macht ja bekanntlich am meisten Spaß. "Bisher zieht die Mannschaft bei den nicht unbedingt geliebten Laufeinheiten gut mit. Ich bin positiv überrascht von der Einstellung der Spielerinnen und freue mich darüber", lautet die Zwischenbilanz von HSG-Trainer Sven Warnke. Auch in der nächsten Woche geht es wieder in die Cluvenhagener Dünen, um in den Bereichen Kraft und Ausdauer zu arbeiten. Es steht unter anderen eine Einheit unter dem Motto „Run and Bike“ auf dem Trainingsplan. Hier legen zwei Spielerinnen im Team eine Strecke von 10 Kilometer zurück, wobei eine laufend unterwegs ist und die andere sich auf dem Fahrrad erholen kann. Durch möglichst viel Abwechslung und Herausforderungen soll das Training nicht zu eintönig werden.

Mitte August startet dann mit einem Wochenendtrainingslager das Hallentraining. Als Ziel hat das Trainerduo die Verbesserung im technischen und taktischen Bereich ausgegeben, um die Anzahl der einfachen Fehler zu reduzieren. Der Schwerpunkt wird hierbei vermehrt auf das Angriffsspiel gelegt Unter dem Motto gemeinsam „Bock haben“, spielerische und persönliche Weiterentwicklung im Einklang mit Teambuilding und im Ergebnis erfolgreich sein, freuen wir uns auf die Saison 2018/19.

Leave your comments

Comments

  • No comments found